#augsburghochfeld

#augsburghochfeld

Städtebauliche Entwicklung:
Weichenstellung für das Hochfeld

Ende 2020 hat das Eisenbahn-Bundesamt eine rund 5 Hektar große Fläche zwischen Bahnpark und Messe "von Eisenbahn-Betriebszwecken" freigestellt. Somit zeichnet sich eine städtebauliche Entwicklung ab, die den gesamten Stadtteil Hochfeld verändern wird. Es kann ein neues Quartier im Herzen der Stadt entstehen.

Der Bahnpark Augsburg sieht sich mit einer Fläche von rund 25.000 qm und seinen denkmalgeschützten Gebäuden als wichtigen Bestandteil dieses städtebaulichen Prozesses.

Und noch mehr: Der Bahnpark wird mit seinen kulturellen und musealen Angeboten im neuen Quartier Identität stiften.

Wir wollen an dieser Stelle eine Plattform für Anwohner und Interessierte schaffen!

Weitere Informationen demnächst hier.

Pressemitteilung der Bahnpark Augsburg gGmbH vom 30.01.21:

Aus aktuellem Anlass:
Was ist der Bahnpark Augsburg?

Örtliche und überregionale Medien haben in den vergangenen Tagen mehrmals über die Immobilien-Entwicklung auf dem Gesamtgelände rund um den Bahnpark Augsburg berichtet. Zudem sind Pressemitteilungen privater Firmen veröffentlicht worden. Dabei sind verschiedene Formulierungen ungenau oder missverständlich.

Vor diesem Hintergrund möchten wir klarstellen: „Bahnpark Augsburg“ bezeichnet den denkmalgeschützten, musealen und kulturellen Kernbereich des ehemaligen Bahnbetriebs- und Ausbesserungswerkes an der Firnhaberstraße und somit die Eigentumsfläche der gemeinnützigen Bahnpark Augsburg gGmbH mit der Dampflokhalle sowie dem Rundhaus Europa samt der umgebenden Fläche mit dem planfestgestellten und genehmigten Museums- und Eisenbahnbetrieb.

„Bahnpark Augsburg“ ist ein markenrechtlich geschützter Begriff, der zugunsten der gemeinnützigen Bahnpark Augsburg GmbH eingetragen ist.

Der Begriff kann nicht auf die Gesamtfläche an der Firnhaberstraße angewandt werden.